Startschuss für neue Gesellschaft in Kroatien

Im Oktober 2016 hat comcross eine neue Landesgesellschaft in Kroatien gegründet. Firmensitz ist Osijek, rund 280 km östlich von Zagreb entfernt. Mit heute etwa 50 Mitarbeitern engagiert sich das Unternehmen zukünftig im Ausbau von Breitbandnetzen in ganz Kroatien.

Die neue Gesellschaft soll in absehbarer Zeit ein vergleichbares Leistungsportfolio zur Schwestergesellschaft in Deutschland entwickeln. „Dazu werden wir uns als Dienstleister im Funk- und Festnetzbereich gleichermaßen aufstellen,“ betont Vladimir Suznjevic, der comcross seit 2013 erfolgreich führt.

Beide Gesellschaften planen, in ausgewählten Bereichen von Anfang an eng zusammen zu arbeiten. Wo möglich, sollen Personalressourcen gemeinsam genutzt werden. Die Abwägung erfolgt im konkreten Fall. „Schließlich müssen Sprachkenntnisse, technische Standards und eine gewisse kulturelle Kompetenz passen“, erklärt Suznjevic.

In ersten Projekten ist comcross croatia bereits aktiv. Der Startschuss ist also geglückt. Und was das junge Unternehmen seinen Kunden darüber hinaus anbietet, kann man auf der neuen Website in kroatischer Sprache nachlesen. Mehr dazu unter: www.comcross-croatia.hr

Bleibt zum Schluss zu sagen: Viel Erfolg auf dem weiteren Weg, comcross croatia!